Dezember 13

Schlagwörter

Ein Hauch Toskana im Napa Valley

Castello di Amorosa, das originellste Weingut im Napa Valley, entführt die Besucher durch eine Zeitmaschine ins Mittelalter. Der Winzer Dario Sattui erfüllte sich einen Lebenstraum und ließ mitten in seinem 28 Hektar großen Weingut mit viel Liebe zum Detail eine Burg nach mittelalterlichen Plänen bauen. 

Als ob man durch das Chiantigebiet führe, taucht das Castello di Amorosa auf einem Hügel inmitten von Reben plötzlich am Saint Helena Highway, am nördlichen Ende des Napa Valley, auf. Die florentinisch angehauchte Burganlage, die aussieht, als würde sie schon seit Jahrhunderten dort stehen, wurde nach fünfzehnjähriger Bauzeit im April 2007 eröffnet.

Castello 1

Der italienischstämmige Weinbauer Dario Sattui ließ sich für den Bau der 13.000 Quadratmeter großen Burg 850.000 hundert Jahre alte Ziegelsteine, Dachziegel aus Terrakotta sowie Basalt- und Pflastersteine aus Italien liefern, die von mehreren Steinmetzen vor Ort von Hand so gemeißelt wurden, wie es vor 800 Jahren üblich war. Schließlich sollte die Burg genauso aussehen, als wäre sie tatsächlich im 12. oder 13. Jahrhundert entstanden: Mit fünf runden, gezackten und eckigen Verteidigungstürmen mit Schießscharten, Zugbrücke, Graben, Burghof, Geheimgängen, Waffenraum, Kapelle, einem gigantischen Rittersaal, der auf 22 Metern Länge bis zur Decke von italienischen Künstlern eineinhalb Jahre lang mit Fresken bemalt wurde und einer Folterkammer, in der sich über 500 Jahre alte Folterinstrumente aus Italien befinden.

Burghof 2

Die Auffahrt zur Burg ist von Zypressen gesäumt, die eigens dafür aus der Toskana eingeflogen wurden. Sattui, der eine Leidenschaft für alles Italienische hegt, vor allem für Architektur, Kunst und Wein, besitzt in der Toskana mehrere Häuser, darunter ein 1000 Jahre altes Kloster in der Nähe von Siena. Entworfen hat das Castello Sattui selbst – ein Jahr lang brauchte er, bis der Entwurf fertig war. Dreißig Millionen Dollar kostete das fertige Projekt.

Ritterhalle

Der Rittersaal wird zu festlichen Anlässen genutzt.

Die 107 Räume der Burg verteilen sich auf acht Ebenen, wovon sich die meisten in den vier Kellerebenen befinden, darunter ein 900 Meter langes Labyrinth aus Weinkellern, in denen Cabernet Sauvignon, Pinot Noir, Merlot, Sangiovese, Zinfandel, Pinot Grigio, Chardonnay und Gewürztraminer lagern. Prunkstück ist der 1100 Quadratmeter große römische Gewölbekeller, der als eindrucksvollster Weinkeller der USA gilt. Das Weingut produziert 300.000 Flaschen Wein im Jahr, die ausschließlich im burgeigenen Laden sowie online verkauft werden. Wer das nötige Kleingeld hat, kann 220 Liter der Auslese „Il Barone“, ein Cabernet Savignon, gleich im Fass kaufen.

Weinprobe

Weinprobe in mittelalterlichem Ambiente.

Im Castello di Amorosa steht zwar der Wein im Mittelpunkt, im weiträumigen Burghof finden jedoch auch Veranstaltungen wie Ritterspiele und Konzerte statt. In den Weinkellern werden Valentinstag, Halloween, Silvester und die große Fassparty mit 40 Weinen gefeiert und mehrmals jährlich wird zum Tanz geladen.

Fasskeller

Dario Sattuis Urgroßvater, ein Weinbauer, der 1882 aus Genua nach San Francisco kam, war einer der Pioniere im Napa Valley. Das Weingut Sattui in St. Helena, das heute über 81 Hektar verfügt, wurde während der Prohibition 1922 geschlossen und von Dario Sattui mit 8000 Dollar Startkapital 1976 wieder in Betrieb genommen.

Weinprobe 2

Die meisten Weinbauern im Napa Valley stammen zwar von italienischen Einwanderern ab, der erste gewerbliche Weinbaubetrieb im Napa Valley wurde jedoch 1861 von dem aus Preußen stammenden Charles Krug errichtet. Die historische Charles Krug Winery, heute einer von über 300 Weinbaubetrieben im Napa Valley, befindet sich in St. Helena und ist seit 1943 in Besitz der Familie Mondavi.

Toiletten Castello di Amorosa

Selbst die Toiletten im Castello di Amorosa sind ein Hingucker.

Info:

Das Castello di Amorosa ist täglich von 9.30-18 Uhr (März-Okt.) und 9:30-17 Uhr (Nov.-Feb.) geöffnet. Geschlossen ist es nur 25. Dezember. Thanksgiving und Heiligabend: 9:30-15:30 Uhr. Weinprobe mit fünf Weinen: 25$ pro Person, inkl. Tour (ca. 1 ¾ Std.) 40$. http://www.castellodiamorosa.com

Adresse: 4045 Saint Helena Highway, Calistoga (120 km von San Francisco).

Umgebung Castello

Blick vom Burghof auf die Weinreben.

Veröffentlicht in: FORUM – Das Wochenmagazin (11.12.2015).

Advertisements