Februar 13

Schlagwörter

Englisch lernen in Bournemouth

Gastbeitrag von Daniela

Bei England denken die meisten Leute an Regen und tristes Wetter. Das mag auf große Teile des Landes zutreffen – nicht jedoch auf Bournemouth. Die Stadt Bournemouth gehört zu den sonnigsten und regenärmsten Regionen Englands. Durch die Nähe zur Küste und dem langen Sandstrand kommt dort richtiges Urlaubsfeeling auf.

Sandstrand in Bournemouth.

Sandstrand in Bournemouth.

Die schöne Gegend ist nicht nur bei den Einheimischen sehr beliebt – auch immer mehr Sprachschüler entdecken die Vorzüge der Stadt. Bei einem angenehmen Klima und vielen Freizeitmöglichkeiten lernt sich die englische Sprache wie von selbst. In der heutigen Zeit, in der umfangreiche Sprachkenntnisse sowohl im Berufsleben als auch im Studium vorausgesetzt werden, reicht der Englischunterricht von der Schule meist nicht mehr aus. Mit Sprachreisen haben Schüler wie Erwachsene gleichermaßen die Chance, Urlaub mit Bildung zu verbinden und in einem englischsprachigen Land ihr Englisch zu verbessern. Der größte Vorteil daran ist, dass die Teilnehmer rund um die Uhr mit der englischen Sprache zu tun haben. Sei es während des Unterrichts an der Schule, im Alltag mit der Gastfamilie oder bei Ausflügen in und um Bournemouth. Durch die ständige Sprachübung werden sehr schnell Lernfortschritte erzielt.

Sprachschüler aus aler Welt in Bournemouth.

Sprachschüler aus aller Welt in Bournemouth.

Da sich die Klasse an der Schule aus verschiedenen Nationalitäten zusammensetzt, erhält man ebenso Einblick in die unterschiedlichsten Kulturen und Mentalitäten. Ein interessanter Austausch entsteht, der von der Schule durch gemeinsame Ausflüge und Aktivitäten gefördert wird. So werden beispielsweise regelmäßig Exkursionen nach London und Stonehenge oder zur Corfe Castle organisiert. Dadurch kommt der Erlebnisfaktor nicht zu kurz! Aber auch Theateraufführungen an der Sprachschule sorgen für Unterhaltung und eine optimale Sprachförderung. Besonders sehenswert ist ebenfalls der Nationalpark New Forest, der zum Großteil in Hampshire liegt. Hier kann man seinen Abenteuerdrang z. B. beim Reiten oder beim Windsurfen stillen.

Wer gerne reitet, hat nach dem Unterricht ausreichend Gelegenheit dazu.

Wer gerne reitet, hat nach dem Unterricht ausreichend Gelegenheit dazu.

Der Englischunterricht selbst richtet sich nach dem Kenntnisstand der Schüler: Einstufungstests zu Beginn verhelfen zur Einteilung in die entsprechend passende Klasse. Bei den Englischkursen gibt es eine recht umfangreiche Auswahl an verschiedenen Intensitätsstufen und inhaltlichen Schwerpunkten. Vom Standardkurs, der die allgemeinen Englischkenntnisse schnell und effektiv verbessert bis hin zu Prüfungsvorbereitungskursen, welche auf das Cambridge-Examen vorbereiten – jeder findet für sich das Richtige. Es gibt sogar ein 50+ Programm, das sich speziell an die älteren Teilnehmer richtet und Unterricht am Vormittag mit gemeinsamen Aktivitäten am Nachmittag kombiniert. Mehr Informationen zu Sprachreisen (z.B. mit Sprachdirekt) nach Bournemouth gibt es hier.

Bournemouth ist eine Stadt, die sowohl für die jungen als auch für die etwas älteren Besucher sehr attraktiv ist und keinesfalls Langeweile aufkommen lässt. Es gibt viel zu entdecken und viele tolle Menschen vor Ort!

 

Abbildungen: Die Fotos wurden mir von Sprachdirekt GmbH zur Verfügung gestellt.