Mai 07

Schlagwörter

Amsterdam – Beliebtes Ziel für Jugendreisen

Amsterdam zieht das ganze Jahr über Besucher aus aller Welt an. Doch was fällt euch zuerst ein, wenn ihr an diese tolle Stadt denkt? Da sind vor allem die vielen Grachten, Hausboote, Fahrräder in allen Variationen, das multikulturelle Leben und die Lebenslust der Bewohner, auf die ihr überall stoßt. Nicht zu vergessen natürlich auch die fantastische Kunstszene.

Die Innenstadt von Amsterdam ist gerade deswegen so interessant, weil sich hier Geschäfte, Läden, Coffeeshops, Restaurants und Kneipen aneinanderreihen und ihr auf eurem Weg das Gesuchte fast immer sofort im Blick habt. Im Vergleich zu anderen europäischen Hauptstädten ist Amsterdam mit nur 800.000 Einwohnern nicht sehr groß. Das Zentrum ist überschaubar und die Entfernungen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind klein und können zu Fuß oder mit dem Fahrrad bewältigt werden. Radverleihe gibt es an jeder Ecke.

Grachten Amsterdam

Amsterdam – vom „Schmuddel-Image“ zur internationalen Ausgehmetropole

Amsterdam lebt von seiner Geselligkeit, die ihr überall in der Stadt findet. Die Stadt ist vor allem Treffpunkt von Architekten, Kultur- und Kunstliebhabern, Modebegeisterten und natürlich auch von Gourmets und Genießern aus ganz Europa. Neben den zahlreichen alten Grachtenbrücken, die beliebtes Fotomotiv sind, sollten vor allem ein Besuch des Anne Frank Hauses, des Tulpen- oder des Wohnbootmuseums auf dem Programm stehen.Amsterdam Grachten

Am Abend öffnen über 1000 Bars, Kneipen und Diskotheken ihre Pforten bis zum frühen Morgen, so dass ihr hier die Nacht durchfeiern könnt. Nicht umsonst ist Amsterdam ein beliebtes Ziel für Jugendliche.

Kneipen sind in Amsterdam immer gut besucht.

Kneipen sind in Amsterdam immer gut besucht.

Amsterdam

Lunch-Break auf der Straße.

Für den kleinen Hunger zwischendurch könnt ihr euch aus einem der vielen Imbissautomaten in der Stadt einfach eine typische holländische Frikandel, Krokette oder eine andere leckere Kleinigkeit ziehen ohne lange an einer Imbisstheke anzustehen.

Seid ihr Kunstliebhaber? Dann seid ihr in Amsterdam genau richtig. Ein absolutes Muss ist das Museumsviertel (Museumplein), wo die drei größten Kunstmuseen der Stadt liegen: Rijksmuseum (Reichsmuseum), Van-Gogh-Museum und Stedelijk Museum (Städtisches Museum für zeitgenössische Kunst). Hier seht ihr berühmte Gemälde wie Rembrandts Nachtwache, Van Goghs Sonnenblumen, aber auch Werke von Mondriaan, Vermeer, Chagall und Picasso.

Verschnaufpause im Museumsviertel.

Verschnaufpause im Museumsviertel.

Shoppingtour in Amsterdam

Im Zentrum, das nicht weit vom Hauptbahnhof entfernt liegt, reihen sich zahlreiche kleine und größere Geschäfte aneinander. Beliebteste Einkaufsmeile ist die Kalverstraat, wo es neben den bekannten Ladenketten wie H&M, Esprit und Zara vor allem sehr viele ausgefallene Schuh- und Kleiderläden gibt. Viele Geschäfte in der Kalverstraat und am Nieuwendijk haben sonntags von 12 bis 17 Uhr geöffnet.

Einkaufsmeile in Amsterdam.

Einkaufsmeile in Amsterdam.

Auch Schnäppchenjäger kommen in Amsterdam auf den vielen Straßen- und Flohmärkten voll auf ihre Kosten. Einer der besten Flohmärkte ist der Waterlooplein, wo man neben Vintage-Kleidern und Sonnenbrillen sehr viele Kuriositäten findet. Der Markt ist von Montag bis Samstag geöffnet. Wenn ihr eine Shoppingtour nach Amsterdam macht, solltet ihr nicht nur genügend Geld, sondern auch einen großen Rucksack oder Koffer für eure Einkäufe mitnehmen.

Amsterdam

Botels, preiswerte Unterkünfte in Amsterdam

Eine gute Alternative zu Hotels, und zudem preiswert, sind die sogenannten Botels. Das sind Schiffe, die nur noch vor Anker liegen und die Kabinen für Übernachtungen zur Verfügung stellen. Die Botels liegen hinter dem Bahnhof im Hafen, nicht weit von der Innenstadt entfernt und zu Fuß gut erreichbar.Amsterdam

Multikulturelle Metropole Amsterdam

Die Stadt ist sehr weltoffen, das werdet ihr bei eurem ersten Besuch sofort spüren. Hier leben die Niederländer gemeinsam und friedlich mit Einwanderern aus über 140 Nationen zusammen. Und das spiegelt sich auch im Stadtbild von Amsterdam wider, wo neben den typischen Amsterdamer Coffeeshops und Kneipen zahlreiche asiatische, afrikanische und arabische Restaurants und türkische Imbisse liegen. Doch gerade dieses multikulturelle Leben macht die Stadt so interessant und liebenswert.

Multikulturelles Amsterdam.

Multikulturelles Amsterdam.

Grachten Amsterdam

 

Morgens am Dam, der zentrale Platz Amsterdams.

Morgens am Dam, der zentrale Platz Amsterdams.

Advertisements