Fairmont The Queen Elizabeth: Hotel, das auf Nachhaltigkeit setzt

Das Montrealer Luxushotel, in dem John Lennon und Yoko Ono 1969 ihr Bed-in veranstalteten, züchtet auf dem Dach Biogemüse und Honigbienen und besitzt eine Ziege, die Milch für die hauseigene Käseproduktion liefert.

Fairmont Montreal

Das Fairmont The Queen Elizabeth Hotel war schon immer etwas mehr als nur ein Luxushotel. Bei seiner Eröffnung am 15. April 1958 wurde es als Meisterstück der Innovation gefeiert – es war weltweit das erste Hotel mit Air Condition und elektronisch kontrollierbarer Heizung. Hinzu kam, dass es direkt über dem Gare Centrale, dem Hauptbahnhof Montreals, errichtet wurde. Gäste können direkt vom Bahnhof aus mit der Rolltreppe hinauf in die Hotel-Lobby fahren und durch eine unterirdische Galerie gelangt man zu den Einkaufszentren und in die nahe gelegene Altstadt.

Bed-In – Give Peace A Chance

Weltweit Aufsehen erregte das Hotel als am 26. Mai 1969 John Lennon und Yoko Ono in der Suite 1742 im 17. Stock ihr legendäres achttägiges „Bed-in“ begannen. Täglich empfingen die beiden rund 150 Journalisten aus aller Welt, die ihre Friedensbotschaft verkünden sollten.

Bed-In Suite

Das Lied „Give Peace a Chance“ wurde hier geschrieben und aufgenommen. Die Suite war eigens dazu in ein Tonstudio umfunktioniert worden. Bestückt mit Fotos von John und Yoko, goldenen Schallplatten und Zeitungsartikeln aus der Zeit des Bed-ins avancierte die Suite 1742 zur Pilgerstätte und steht auf der Sightseeing-Liste von Beatles-Fans ganz oben – auch wenn sie im Hotel letztendlich vor verschlossener Tür stehen, denn besichtigt werden können die legendären Räume nur, wenn man sie bucht. Gebucht werden kann die Suite allerdings ausschließlich telefonisch. Der Preis liegt bei 1969 kanadischen Dollar für ein Wochenende – die Zahl symbolisiert das Jahr der berühmten Protestaktion. Im Paket enthalten sind der Transport von und zum Flughafen in einer Stretchlimousine, Schlafanzug bzw. Kimono, wie sie John und Yoko während ihres Aufenthalts trugen, eine CD mit der Originalversion von Give Peace a Chance samt Text sowie Frühstück im Bett und zwar mit genau den Speisen, die sich seinerzeit John und Yoko vom Room-Service bringen ließen.

Die vier „Königinnen“ des Fairmont

Das Hotel, in dem sich Hollywoodstars, Hochadel, Staatsmänner und Politiker die Klinke in die Hand geben, hat im letzten Jahr Dauergäste bekommen: Am 1. Juni 2012 bezogen vier Bienenköniginnen samt ihren Untertanen ihre „Honeymoonsuite“ auf dem Dach des Hotels. Von dort aus schwärmen sie zur Bestäubung in die Gärten Montreals aus. Die vier Bienenstöcke, die mittlerweile auf 200.000 Honigbienen angewachsen sind, sollen 200 Kilo Honig im Jahr produzieren, die nicht nur für die Hotelküche gedacht sind, sondern auch im hoteleigenen Shop verkauft werden.

DachgartenDen Bienenstöcken war  im Jahr zuvor die Errichtung eines Biogartens auf dem Dach des 22-stöckigen Gebäudes vorausgegangen, der in seiner ersten Ernte 125 Kilo Kräuter, Gemüse und Früchte für die Hotelküche abwarf. Der Garten wurde im letzten Jahr um 15 verschiedene Tomatensorten, Auberginen, Erdbeeren, Melonen und essbare Blüten erweitert. Gemüse, Obst und Kräuter, die im Hotel-Restaurant serviert werden, stammen aus Eigenproduktion  vom Dach oder vom Marché Jean Talon.

Restaurant Fairmont Hotel

Auch der Ziegenkäse ist ein Hausprodukt – oder fast. Im Frühjahr 2010 adoptierte das Hotel eine Ziege von der lokalen Käserei Fromagerie Du Vieux St-Francois, die Milch für die hauseigene Käseproduktion liefert. Die Ziege, die Blanche Neige heißt, ist allerdings nicht auf dem Dachgarten untergebracht, sondern im Stall der Käserei.

Für Umweltschutz tut das Hotel einiges. Papier, Plastik, Glas, Metall und Batterien werden recycelt. Überzählige Menüs werden an städtische Tafeln oder die Heilsarmee gespendet, kaum genutzte Tagungsmaterialien wie Stifte und Papier an Kindergärten. Shampoos, Seifen und Duschgels, die die Gäste nicht aufbrauchen, gehen an Obdachlosenheime. Ebenso alte Handtücher, Bettlaken und Bademäntel. Im März 2010 erhielt das Fairmont The Queen Elizabeth den Preis für nachhaltigen Tourismus auf dem Grand Prix Du Tourisme Québécois.

Blick vom Fairmont auf Montreal

Blick vom Fairmont auf Montreal

Adresse: 900 Rene Levesque Blvd, Montreal, Quebec.

Allgemeine Informationen zu Montreal: http://www.bonjourquebec.com

Die Autorin war auf Einladung von Bonjour Québec/Tourisme Québec in Montreal.

Foto 1 und Foto des Restaurants: Copyright Fairmont Hotel