Im Reich von König Vinko

Auf dem Weingut Finca Adalgisa in Chacras de Coria in der argentinischen Provinz Mendoza diktiert Vinko, ein Berner Sennenhund, die Regeln. 

„Autsch“, entfährt es mir, als ich plötzlich gefühlte 50 Kilo Gewicht auf meinen Füßen spüre. Es ist Vinko, der Boss der Finca. Wir sind gerade angekommen und er muss die Neuankömmlinge erst beschnuppern, ehe er sie zur Rezeption vor lässt. Er drückt seine breite Nase in meine Hand, schaut mich an und nickt mit dem Kopf. Das heißt soviel wie „okay, du bist in Ordnung“.

Vinko

Vinko

„Vinko kam eines Tages auf die Finca und blieb einfach“, erzählt Gabriela, die Besitzerin. Der Berner Sennenhund wohnte in Chacras de Soria in einem Haus mit großem Garten, Swimmingpool und einem Besitzer, der ihm täglich die edelsten Leckereien vorsetzte. „Cuisine française!“ sagt Gabriela lachend und fügt hinzu: „Ich wette, dass Vinko sich eines Tages fragte, ’ist das alles, was ich vom Leben erwarten kann?’ Er beschloss, es herauszufinden, sprang über die Mauer seines Zuhauses, schaute sich in der Nachbarschaft um, fand schließlich unsere Finca und meine beiden Schäferhündinnen“.

Schaeferhund

Vinko überlegte nicht lange und sprang über die Mauer der Finca Adalgisa. Wie er es über die hohe Mauer geschafft hat, ist Gabriela  bis heute ein Rätsel. Er freundete sich mit den beiden Schäferhunddamen an und kam von nun an jeden Tag zu Besuch. Nach einiger Zeit fand sein Besitzer heraus, wo Vinko seine Tage verbrachte. Als er geschäftlich für ein paar Tage nach Buenos Aires reisen musste, ließ er Vinko bei Gabriela. Der Berner entschied: „Ich werde dieses Paradies nie wieder verlassen!“ und blieb. Sein Besitzer war nicht gerade begeistert, aber das Glück des Hundes war ihm wichtiger. „Vinko ist einer der wenigen Hunde, die sich frei entschieden haben wo und mit wem sie leben wollen“, sagt Gabriela.

Schaeferhund

Die Familie von Gabriela Furlotti, die im 19. Jahrhundert aus Italien eingewandert ist, lebt seit drei Generationen auf dem 2 Hektar großen Weingut. Im Jahr 2002 wandelte sie einen Teil der Finca in ein Hotel mit 11 Zimmern um. Die Finca, die aus mehreren Gebäuden besteht, liegt idyllisch hinter Mauern in einem Park voll blühender Gewächse, Obstbäume und Weinreben.

Weinreben auf der Finch Adalgisa.

Weinreben auf der Finca Adalgisa.

Park der Finca Adalgisa.Die Zimmer und Bäder sind geräumig und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Die Bibliothek der Familie und das Wohnzimmer dürfen von den Gästen benutzt werden. Die Wände hängen voller Familienfotos aus mehreren Jahrzehnten. In den Regalen stehen Bücher in mehreren Sprachen, denn viele Gäste lassen ihre Urlaubslektüre zurück.

Bibliothek Es ist gemütlich in der Bibliothek. Das finden auch die beiden Schäferhunddamen, die sich unter dem antiken Schreibtisch zusammengerollt haben und schlafen. Vinko steht unschlüssig an der Tür. „Besser, ich störe die beiden nicht“ scheint er zu denken, trottet davon und sucht sich in der Nähe des Pools ein schattiges Plätzchen.

Pool

Die Bibliothek und die angrenzende Halle vor den Gästezimmern ist das Reich der beiden Schäferhunddamen, wie ich während unseres dreitägigen Aufenthaltes feststelle. Vinko herrscht über Park und Garten, wo er Gäste bei der Ankunft begrüsst und sie bei ihrem Rundgang begleitet. Sobald er aber Gabriela sieht, springt er auf sie zu und lässt sie nicht mehr aus den Augen.  Als wir uns von Gabriela verabschieden kommt Vinko auf mich zu und drückt mir seine große Pfote in die Hand. „Er ist eben ein wohlerzogener Gentleman“, sagt sie.

Hof vor der Rezeption der Finca Adalgisa.

Hof vor der Rezeption der Finca Adalgisa.

Wine Lounge der Finca Adalgisa. Ab 18 Uhr gibt es hier Tapas und Malbec aus dem hauseigenen Weinberg.

Wine Lounge der Finca Adalgisa. Ab 18 Uhr gibt es hier Tapas und Malbec aus dem hauseigenen Weinberg.

Finca Adalgisa

INFO

Anreise: Flug Buenos Aires – Mendoza, Flugzeit 1 Stunde 15 Minuten.

Adresse Finca Adalgisa Boutique Hotel: Pueyrredón, Chacras de Coria, Provinz Mendoza. Der Ort liegt 30 Autominuten von der Provinzhauptstadt Mendoza entfernt.

Website der Finca: https://fincaadalgisa.com.ar

Mehrmals wöchentlich finden in der Finca Adalgisa Kochkurse statt.

Mehrmals wöchentlich finden in der Finca Adalgisa Kochkurse statt.

Fahrräder stehen für Gäste kostenlos bereit.

Fahrräder stehen für Gäste kostenlos bereit.

Advertisements